86 Prozent der Flüchtlinge kommen nur wegen des Geldes und der Sozialleistungen, nicht wegen Verfolgung oder Krieg

      86 Prozent der Flüchtlinge kommen nur wegen des Geldes und der Sozialleistungen, nicht wegen Verfolgung oder Krieg

      Die angesehenen Oxforder Flüchtlingsforscher vom International Migration Institute (IMI) haben eine 105 Seiten lange Studie über die Fluchtgründe männlicher Afrikaner über das Mittelmeer nach Europa veröffentlicht. Darin heißt es, der Hauptgrund für die Migrationsströme (86 Prozent) seien aus afrikanischer Sicht die großzügigen Finanzleistungen der europäischen Sozialsysteme. Höchstens 14 Prozent seien Furcht vor politischer Verfolgung, Krieg oder Bürgerkrieg.