Beiträge zur Bundestagswahl 2017 - 001

      Beiträge zur Bundestagswahl 2017 - 001

      Liebe Frau Merkel,

      ich muss fürwahr neidlos anerkennen, dass es niemand auch nur annähernd so vortrefflich versteht, sehr vielen Menschen symbolisch so dermaßen ins Gesicht zu schlagen, wie Sie.

      Mit sehr vielen Menschen meine ich eigentlich der gesamten Bevölkerung, die Sie wieder einmal über alle Maßen auf das Übelste verhöhnen.

      Was hat sich nur der von Ihren Lakaien beauftragte Werbetexter dabei gedacht?




      "Das große Ganze beginnt mit einem Ohr für die kleinen Dinge. Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben." So steht es da in feinster Ironie geschrieben.

      "Das große ganze Elend begann mit zwei Ohren und einem blassen Gesicht dazwischen, das sich einen feuchten Dreck für irgendwelche deutschen Dinge interessiert. Für ein Deutschland, in dem Kriegsverbrecher, Deserteure, Illegale und Wirtschaftsasylanten gut und gerne leben."

      So hätte es heißen müssen, damit ein Schuh daraus wird!

      Aber nein, stattdessen sind Sie mittels Bildbearbeitung auf jünger und sympathisch getunt und sollen den Anschein erwecken, als ob sie sich allen Ernstes für irgendjemand interessieren.

      Also, wenn es sich dabei um einen jungen allein reisenden Mann aus der Ferne handeln würde, dann glaubte ich das allerdings sofort.

      Wenn damit allerdings irgendeine Deutsche, ein Deutscher, eine Seniorin, ein Senior, eine junge Mutter, ein Soldat, eine Polizistin, ein Busfahrer oder eine Kindergärtnerin gemeint sein soll, dann kann ich leider nur lauthals loslachen.

      Sie interessieren sich doch noch nicht einmal für Ihre engsten "Weggefährten", geschweige denn für Ihre eigene Partei oder deren Basis.
      Sie waren so lange populistisch und opportunistisch, wie Sie etwas erreichen wollten und nach immer größerer Macht strebten.
      Auf dem Weg dahin "meuchelten" und verrieten Sie in politischer Hinsicht alles und jeden, der Ihnen auf dem Weg entgegenstand oder der Ihnen einfach nicht nützlich war.
      Sie kennen weder Loyalität noch Dankbarkeit.

      Und ausgerechnet Sie sollen "ein Ohr für die kleinen Dinge" haben?

      Das ist wirklich zum Schreien komisch!

      Sie sind und bleiben das Schlimmste, was Europa und Deutschland seit Jahrzehnten widerfahren ist und Sie haben Ihr Land und seine Bevölkerung verraten und verkauft. Alles das interessiert Sie jedoch nicht im Geringsten.

      Viele Jahre haben Sie mit Ihrer unnachahmlichen stoffeligen und unbeholfenen Art die Probleme dieses Landes mit heruntergezogenen Mundwinkeln weggegrinst und weggerautet, aber ich wünsche mir von ganzem
      Herzen, dass Sie eines Tages vor einem Gericht zur Rechenschaft gezogen werden.
      Für alles das, was Sie diesem Land angetan haben.

      Bis dahin möchte ich Ihnen herzlichst das "Verschwinde endlich" anbieten.

      Mit der höchsten Form der Abscheu.

      Tim K.
      Autor Homepage: www.tim-k.com