PEGIDA - Demonstration am Montag, 04-04-2016 / 18:30 Uhr, Wiener Platz in Dresden


  • Zitat aus der Zeitschrift "Die freie Welt" bzgl. der stark angestiegenden Straftaten in dunkel Deutschland:


    "In Deutschland angekommen würden diese Menschen sofort Asyl beantragen und während der Dauer ihres Verfahrens, welches in der Regel bis zu einem Jahr beträgt, regelmäßig einbrechen. Diese organisierte Kriminalität, so Schulz, liegt in der Hand weniger, dafür aber umso größerer, Banden. Die professionell geführten Banden sind hochmobil und nehmen sich ganze Regionen auf einmal vor. Eine Wiedereinführung von Personenkontrollen an den Grenzübergangsstellen könnte diese Flut etwas eindämmen und den Asylmissbrauch durch diese Gruppen reduzieren. Doch offensichtlich zieht man es bei der Bundesregierung vor, in dieser Richtung nicht tätig werden zu wollen."


    Dann muss halt das Deutsche Volk tätig werden, oder?

  • Wem das nicht reicht, die verantwortlichen Gutmenschen werden mit dem "Wilhelm-Hoegner-Preis" dafür ausgezeichnet, daß sie den Weg für diese (zum Teil) kriminellen "Asylbewerber" ebneten. Und sich natürlich auch für den Rest stark machten, den Sozialschmarotzern.