<script data-ad-client="ca-pub-2915603490191915" async src="https://pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script>

Ausländische Invasoren demonstrieren ihre Macht in Deutschland

      Ausländische Invasoren demonstrieren ihre Macht in Deutschland

      Wer erinnert sich nicht an die Gegendarstellungen der Politiker/Medien bezüglich der in sozialen Netzwerken angeprangerten Übergriffe/sexuellen Belästigungen/Vergewaltigungen, durchgeführt von den sogenannten Flüchtlingen/Asylanten, an deutsche Mädchen und Frauen?

      Eines haben die neuesten, nicht mehr mit Worten der Netiquette zu beschreibenden Vorfälle in Hamburg, Köln und in vielen anderen Städten, mit denen aus der Vergangenheit gemeinsam,
      • Versuch des Verschweigens durch Medien/Politiker
      • beschützen der „Flüchtlinge/Asylanten“ durch Politiker/Medien
      • stark verzögerte Medienberichterstattung
      • kein Schutz der Opfer
      • keine Hilfe für die Opfer
      • kein Verständnis für die Wut des deutschen Volkes.
      Erst durch die massenhafte Verbreitung in den sozialen Netzwerken und den berechtigten Wutausbrüchen des deutschen Volkes, mußten die Medien/Politiker über diese Vorgänge berichten. Zwischenzeitlich haben sich die „Politiker“ ein „Opferlamm“ ausgesucht, um die Bevölkerung zu beruhigen. Mag sein das der NRW Polizeipräsident Wolfgang Albersnicht ganz unschuldig an der Schweinerei dieser Nichtmenschen ist, nur können wir davon ausgehen das er so handeln mußte.

      Was z.B. die Veröffentlichung kriminelle Straftaten durch ausländische Invasoren, auch bekannt unter den Namen Scheinasylanten/Sozialschmarotzer, in Deutschland betrifft, wissen wir alle, daß diesbezüglich ein Maulkorb verhängt worden ist und ebenso, daß bei der Polizei so sehr gekürzt wurde/wird, daß die Sicherheit der deutschen Bevölkerung nicht mehr gewährleistet werden kann.

      In Anbetracht der kommenden Wahlen 2016 folgte dementsprechend der zu erwartende (eingeschränkte) Stimmungswandel der „Politiker“. Auch weil sie wissen, daß im Grunde genommen den Straftätern nichts passieren kann. Wir erinnern uns, 80 Prozent der Invasoren besitzen keine Dokumente und der Rest kommt aus Gebieten wo angeblich Tod und Folter herrscht. Ja genau, davor mußten diese kriminellen Schweine fliehen, um in Deutschland sicher vor einer Bestrafung zu sein.

      Bitte denkt bei den nächsten Wahlen daran, erst durch den Druck des Volkes mußten „unsere Politiker“ handeln, ohne diesen Druck wäre wieder alles unter den „Flüchtlingsteppich“ gekehrt worden.

      Verantwortlich für diese Straftaten sind folgende "Parteien":
      • die Grünen
      • SPD
      • CDU/CSU
      • die Linken
      Wer diese "Parteien" seine Stimme gibt, duldet bzw. befürwortet solche Straftaten und den Niedergang des deutschen Volkes.
      Die Bilanz nach ca. 3 Wochen ist wohl beispielgebend für den derzeitigen Flüchtlingsschutz durch Mutti Merkel etc.. Weit über 800 Opfer sind "registriert" und von den über 1000 Straftätern sitzt derzeit nur eine "Person" in Untersuchungshaft. Anders sehe es natürlich aus, wenn die Opfer sogenannte Asylbewerber/Flüchtlinge wären.
      Darüber darf man doch gar nicht nachdenken, wie die damit umgegangen sind bzw. dass auch nichts weiter geschehen wird. Wenn es nicht Tatsache wäre, würde man es nicht glauben, aber leider ist dies genauso geschehen in diesem unseren Land.
      Kein anderes Land auf der Welt würde es zulassen, dass so mit seinen Bürgern im eigenen Land umgegangen wird. Schon gar nicht Amerika, was ja nun der große Bruder von Gesamtdeutschland ist. Wieso sagt Obama das eigentlich nicht unserer Mutti, dass man so sein Volk nicht behandeln lässt?